Kamtschatka will günstige Pauschalreisen anbieten

Kamtschatka will günstige Pauschalreisen anbietenFoto: Pixabay/Natalia_Kollegova CC0 Creative Commons

Die Verwaltung der Region Kamtschatka will der weitläufigen Meinung zu Leibe rücken, eine Reise auf die Halbinsel sei nur dem elitären Publikum vorenthalten. In Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern will man künftig preiswerte Pauschalreisen für Touristen anbieten.

35.000 Rubel, das entspricht umgerechnet derzeit weniger als 500 Euro, ist die Summe, die momentan bei den Organisatoren im äußersten Osten Russlands im Raum steht. So viel, und keine Kopeke mehr, sollen künftig Touristen für eine Woche auf Kamtschatka bezahlen müssen. Mit diesem Kampfpreis will man den dortigen Tourismus forcieren.

Fördern will man ihn vor allem außerhalb der Hochsaison, die im Frühjahr beginnt und mit dem Spätsommer wieder endet. „Für uns ist es wichtig, mit einwöchigen Touren, die auch für Touristen mit mittlerem Einkommen erschwinglich sind, den Fluss von Besuchern im Winter und in der Nebensaison zu halten,“, sagte Vizegouverneur Alexej Voitow am Montag gegenüber der Presse.

Flüge während dieser Zeitspanne würden laut den Organisatoren für 22.500 Rubel, umgerechnet rund 300 Euro, angeboten. Man will Kamtschatka so für verschiedene Touristenkategorien zugänglich machen und mittels solcher Touren den Mythos entlkräften, dass der Tourismus in Kamtschatka nur für VIP-Kunden entwickelt werde, so Voitow.

Für die Wintermonate haben die regionalen Behörden bereits ein Programm entworfen, um Besuchern den Event-Tourismus auf Kamtschatka näher zu bringen. Die Hauptattraktion der verschiedenen Veranstaltungen ist dabei das schon traditionelle Hundeschlittenrennen von Beringia.

[mb/russland.REISEN]