Erstmals wieder Direktflüge von Dresden nach St. Petersburg

Erstmals wieder Direktflüge von Dresden nach St. PetersburgFoto: Pixabay/b1-foto CC0 Creative Commons

Es ist das erste Mal seit der deutschen Wiedervereinigung, dass die beiden Städte Dresden und St. Petersburg mit einem Direktflug miteinander verbunden sind. Donnerstagnacht Punkt elf Uhr wurde die erste Maschine mit einer Feuerwehrdusche von der Elbe an die Newa verabschiedet.

Zweimal wöchentlich wird die deutsche Fluggesellschaft Germania die Strecke künftig bedienen, wie die Pressestelle der Airline und der Flughafen Dresden International mitteilten. Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert freut sich, so die deutsche Presseagentur dpa, dass die beiden Städte endlich wieder ein großes Stück zusammengerückt sind.

„Wir sind zuversichtlich, dass nicht nur viele Dresdner die Verbindung nutzen, um unsere Partnerstadt kennenzulernen, sondern auch zahlreiche russische Besucher auf diesem Wege in unsere Stadt reisen“, verkündete Hilbert nach dem Start der grün-weißen Maschine.

Flugtickets sind direkt unter flygermania.com, telefonisch unter 030-610 818 000 sowie in Reisebüros erhältlich. Mit der neuen Linie hat die Fluglinie ihr Dresdner Sommerflugprogramm auf nunmehr insgesamt 21 Ziele ausgeweitet.

[mb/russland.REISEN]

COMMENTS